Speedtime Europe: 24plus erweitert Speedtime-Familie um Europa-Produkt

Europaweite Zustellung zeitkritischer Sendungen mit festen Laufzeiten / Statusmeldungen und elektronischer Ablieferbeleg

Hauneck, 14.09.2010 Die Stückgutkooperation 24plus logistics network startet zum 1. Oktober 2010 das neue Produkt Speedtime Europe für die europaweit schnellstmögliche Verteilung von Stückgut. Speedtime Europe komplettiert die bislang national verfügbare Produktfamilie 24plus Speedtime, bei der innerhalb Deutschlands eine Stückgutzustellung wahlweise vor acht Uhr, vor zehn Uhr, vor zwölf Uhr und next day garantiert wird.

Die Stückgutkooperation 24plus ermöglicht mit Speedtime Europe die europaweite Zustellung von zeitkritischen, termingebundenen Sendungen innerhalb fester Laufzeiten in einem Radius bis 1.800 Kilometer um das 24plus-Zentralhub in Hauneck. Die Laufzeiten werden über eine Routenplanungssoftware errechnet. Zur reinen Fahrtzeit und den gesetzlich vorgeschriebenen Ruhezeiten kommen nur noch die Mehrzeiten durch Zollabfertigungen und die Wartezeiten an Grenzübergängen bei Sendungen, die das EU-Gebiet verlassen.

Bei einer Maximalentfernung von 1.800 Kilometern, also zum Beispiel Valencia, Trondheim oder Palermo, sichert 24plus bei der Produktvariante Speedtime Europe Business sogar eine Zustellung innerhalb von 24 Stunden zu. „Hier sind die Fahrzeuge mit zwei Fahrern bemannt, die gesetzlichen Ruhezeiten lassen sich durch den zusätzlichen Fahrer deutlich reduzieren“, erklärt 24plus-Geschäftsführer Peter Baumann. „Die Sendung erreicht ihren Empfänger, ohne dass das Transportmittel gewechselt werden muss. Dadurch können wir die Zustellzeiten spürbar verkürzen.“ Die Speedtime-Zustellung ab Hauneck erfolgt durch einen ausgewählten, vertraglich gebundenen Frachtführer.

Durchgängige DV-Anbindung

Bei beiden Varianten, Speedtime Europe mit einem Fahrer und Speedtime Europe Business mit doppelter Bemannung, ist die Sendung während ihrer gesamten Abwicklung in das Datennetz von 24plus eingebunden: Regelmäßige Statusmeldungen an allen Schnittstellen sowie die Übermittlung eines elektronischen Ablieferbelegs sind gewährleistet. Alle eingesetzten Speedtime-Fahrzeuge haben GPS an Bord. Die Obergrenze einer Speedtime-Europe-Sendung beträgt 1.250 Kilogramm. Trotz des Geschwindigkeitsrausches gelten bei Speedtime Europe europaweit die Arbeitszeitbestimmungen nach deutschem Standard. Peter Baumann: „Wir sichern für alle Speedtime-Europe-Sendungen vom Zeitpunkt der Abholung beim Kunden bis zur Zustellung die gleichen hohen Qualitätsstandards wie für jede nationale 24plus-Sendung zu.“

24plus Systemverkehre

GmbH & Co. KG

Blaue Liede 12
36282 Hauneck-Unterhaun
Deutschland
Tel. +49 (0)6621/9208-0
Fax +49 (0) 6621/9208-19

24Plus

Impressum      |      Datenschutz      |     ADSp/CMR/AGB      |      Kontakt