60 Jahre Kunzendorf Spedition in Berlin – 30 Jahre mit Olaf Bienek

Spediteursjubiläum in ernsten Zeiten / Verlässlichkeit als Unternehmensziel

Berlin, 29.01.2010 Im Jahr 2010 feiert die Kunzendorf Spedition (Berlin) ihr 60-jähriges Bestehen. Die Hälfte der Zeit ist Olaf Bienek an Bord. Der geschäftsführende Gesellschafter der sechs Standorte und 285 Mitarbeiter starken mittelständischen Logistikgruppe begeht am 1. Februar 2010 sein 30-jähriges Spediteursjubiläum. Zusätzlich wird die Niederlassung Hannover, die sich Bienek zum silbernen Spediteursjubiläum „spendiert“ hatte, am 1. Februar 2010 fünf Jahre alt.

Der 48-jährige Selfmademan Bienek kann auf eine steile Karriere zurückblicken. Im direkten Anschluss seiner auf zwei Jahre verkürzten Lehrzeit wird er Leiter Rechnungswesen und profiliert sich dadurch, dass er den ersten Computer in der Spedition aufstellt. Über die Stationen des stellvertretenden Speditionsleiters und Speditionsleiters wird er 1985 Handlungsbevollmächtigter und Assistent der Geschäftsleitung. Diese erteilt ihm 1989, im Jahr des Mauerfalls, Prokura. Als Prokurist wird er Leiter der kaufmännischen Verwaltung des Gesamtunternehmens und Niederlassungsleiter in Berlin. Am 1. Januar 1990 ermöglichen es die Altgesellschafter, mit denen Bienek weder verwandt noch verschwägert ist, dass er als Kommanditist in das Unternehmen eintreten kann. 1997 wird er zum Geschäftsführer bestellt und übernimmt schrittweise von den Alteigentümern weitere Anteile.

Als wichtigste unternehmerische Qualität sieht Olaf Bienek Beständigkeit und Verlässlichkeit: „Heute will jeder den anderen mit immer noch mehr Dynamik übertrumpfen. Wir merken aber, dass unsere Mitarbeiter, unsere Kunden und unsere Partner die mittelständischen Tugenden schätzen. Unsere Kunden gehen nicht gleich fremd, wenn ein Speditionskonzern mit einem kurzfristigen Supersonderpreis winkt.“

Eng verbunden ist die Spedition Kunzendorf mit der Speditionskooperation 24plus. 1996 wird die Spedition Gründungsgesellschafter der Stückgutkooperation, in die Olaf Bienek die drei Kunzendorf-Häuser Berlin, Waiblingen und Schkeuditz einbringt. Die Kooperanden wählen den Berliner 1998 in den geschäftsführenden Beirat und nach der Umstellung der Organisationsstruktur 1999 in den Aufsichtsrat. Seit 2001 ist Bienek Sprecher des Aufsichtsgremiums. Des Weiteren übt er bei der 24plus-Objektgesellschaft, der Eigentümerin des 24plus-Zentralhubs in Hauneck, ein Aufsichtsratsmandat aus.

Neben den beruflichen Pflichten nimmt Olaf Bienek ehrenamtliche Aufgaben wahr. Seit dem 3. April 2008 Vorsitzender des Fachausschusses Landverkehr im Deutschen Speditions- und Logistikverband (DSLV). Beim Verband Verkehr und Logistik Berlin/Brandenburg hat er seit 2000 den Vorsitz des Vorstandes inne. Daneben wirkte Bienek ab 1987 zwölf Jahre lang als ehrenamtlicher Richter am Arbeitsgericht Berlin. Die Position als Vorsitzender des Verkehrsausschusses der IHK zu Berlin hat er ununterbrochen seit 1996 inne.

24plus Systemverkehre

GmbH & Co. KG

Blaue Liede 12
36282 Hauneck-Unterhaun
Deutschland
Tel. +49 (0)6621/9208-0
Fax +49 (0) 6621/9208-19

24Plus

Impressum      |      Datenschutz      |     ADSp/CMR/AGB      |      Kontakt